Die Landwirtschaft im Süden von Deutschland ist geprägt von familiengeführten Grünlandbetrieben sowie dem größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet Deutschlands. Die häufig ökologisch wirtschaftenden extensiven Grünlandbetriebe finden bei TIMAC AGRO eine breite Produktauswahl im Biobereich. Für den Hopfenanbau wurden individuelle Lösungen entwickelt. Lesen Sie hier mehr darüber, welche Erfahrungen unsere Kunden mit TIMAC AGRO gemacht haben.

Interview mit Bruno Wagner aus Tettnang am Bodensee – Kunde unseres Verkaufsberaters Michael Veser.

mehr

„Die TIMAC AGRO Produkte passen einfach perfekt auf meinen Betrieb und zu meinem Bedarf. Besonders hervorzuheben sind aus meiner Sicht die pflanzliche Aminosäure- und Meeresalgenbasis. Das ist einzigartig!“

Interview mit Georg Leutner aus Boms-Glochen in Baden-Württemberg – Kunde unseres Verkaufsberaters Alfons Schmidberger.

mehr

„Mein Ziel ist, dass der Dünger in der Pflanze ankommt und die Nährstoffe verfügbar sind. Maximale Effizienz! Genau das erreiche ich mit TIMAC AGRO Dünger!“

Interview mit Ivo Baur aus Eberhardzell in Baden-Württemberg – Kunde unseres Verkaufsberaters Karl Heinz Pfister.

mehr

„Der TIMAC AGRO Berater bietet uns eine vertrauenswürdige Beratung – fundiert, sachlich und stets an unsere individuellen Standortbedingungen angepasst.“

Interview mit Erwin und Martin Schäffler aus Pürgen in Bayern – Kunden unseres Verkaufsberaters Claus Haase.

mehr

 

„TIMAC betreut die Versuche intensiv und wertet sie gemeinsam mit uns aus. So können wir wertvolle Schlussfolgerungen für unser Düngekonzept ziehen. Außerdem ermutigt es uns, auch mal etwas Neues auszuprobieren, denn der Innovationsgeist des Unternehmens ist mitreißend.“

Interview mit Jürgen Fischhaber aus Autenzell in Bayern – Kunde unseres Verkaufsberaters Raphael Stieg.

mehr

„Ich schätze die hohe Stickstoffverfügbarkeit und -effizienz der Produkte, denn dies ist vor dem Hintergrund der neuen Düngeverordnung von großer Bedeutung.“

Interview mit Michael Hofer aus Fünfstetten in Bayern – Kunde unseres Verkaufsberaters Werner Link.

mehr

„Seit ich TIMAC im Mais einsetze, ist er so, wie ich ihn haben will.“

Interview mit Walter Beck aus Harburg in Bayern – Kunde unseres Verkaufsberaters Werner Link.

mehr

„Ich schätze vor allem die Wirkung des Produkts. Im Vergleich zu anderen Produkten erziele ich deutliche Ertragssteigerungen, ohne die Aufwandmenge zu erhöhen. So kann ich eine maximale Düngeeffizienz erreichen“

Interview mit Anja Lee aus Herrentierbach in Baden-Württemberg  – Kundin unserer Verkaufsberaterin Janina Renz.

Mehr

 

„An TIMAC schätze ich die Transparenz und Offenheit sowie das tiefgründige Pferdewissen, das die Berater mitbringen.“

Interview mit Gerhard Bücherl aus Tiefenbach in Bayern – Kunde unseres Area Sales Managers Wolfgang Köhnemann.

mehr

„Der Mehrwert von TIMAC ist die effiziente und langfristige Nährstoffwirkung.“

Interview mit Michael Bogner aus Seubersdorf in Bayern – Kunde unseres Area Sales Managers Wolfgang Köhnemann.

mehr

„Ich vertreibe in meinem Agrarhandel auch TIMAC Dünger. Es ist hilfreich, wenn man dabei auf seine eigene Erfahrung beim Einsatz der Produkte zurückgreifen kann.“

 Interview mit Wolfgang Babl (Agrarhandel Babl) aus Rötz in Bayern – Händler im Gebiet unseres Area Sales Managers Wolfgang Köhnemann.

mehr

„Ich bin überzeugt, dass der Landwirt mit dem Einsatz von TIMAC Produkten einen Beitrag zu einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Landwirtschaft leistet.“


Interview mit Markus Stiegler aus Hohenfels in Bayern – Kunde unseres Area Sales Managers Wolfgang Köhnemann.

mehr

„Mit Actiglene erreiche ich ein homogenere Gülle. Weitere positive Nebeneffekte sind ein besseres Stallklima, weniger Fliegen und Zeitersparnis beim Einstreuen.“


Interview mit Gerhard Maier aus Schönsee in Bayern – Kunde unseres Area Sales Managers Wolfgang Köhnemann.

mehr

„Ich schätze an den Produkten, dass sie hoch effizient sind. Dadurch kann ich Dünger einsparen.“

Interview mit Albert Hengl aus Seubersdorf in Bayern – Kunde unseres Area Sales Managers Wolfgang Köhnemann.

mehr

 

„Wir haben die Erfahrung gemacht, dass durch die Kombination von Sulfammo und Gülle keine Spätdüngung mehr nötig ist. Durch die langfristige Wirkung des Sulfammo sparen wir die 3. Gabe ein.“